Vergangene Ausstellung

Jaermann/Schaad
Schweizerpsalm und andere Abgesänge

26.3. — 5.6.2011

Flyerbild Ohne Typo6

Seit Texter Claude Jaermann und Zeichner Felix Schaad sie vor genau zehn Jahren erschaffen haben, scannt «Eva» Strichcodes im Supermarkt. Inzwischen hat sich der gleichnamige Comic, in dem Alltag und Politik täglich boshaft, aber immer unterhaltsam auf den Punkt gebracht werden, zum hierzulande erfolgreichsten Zeitungsstrip entwickelt. Die umfassende Werkschau «Schweizerpsalm und andere Abgesänge» zeigt ausschliesslich Originalzeichnungen von Jaermann/Schaad – von den Anfängen mit «Igor» und «Zwicky» im «Nebelspalter» bis zu den «Eva»-Strips und den politischen Karikaturen im «Tages-Anzeiger». Die Themen und Sorgen des Jaermann/Schaad’schen Personals stammen aus dem realen Leben: So strebt «Zwicky», der Sanitärinstallateur und Familienvorstand alter Schule, nach der Prokura und hat immer nur die Arbeit, und auch die resolute «Eva» lebt als unterbezahlte Kassiererin in prekären Verhältnissen. Ein Making-of dokumentiert das kreative Zusammenspiel der beiden Künstler. Ergänzend werden Vorbilder und Bezüge aufgezeigt, und die in der Deutschschweiz fast exklusiv von Jaermann/Schaad gepflegte Disziplin des politischen Zeitungsstrips wird als Gattung vorgestellt.
Kuratorin: Anette Gehrig