Kommende Ausstellung

Brecht Evens
Nachtschwärmer

13.6. — 25.10.2020

Brecht Evens Teilbild

© Brecht Evens, «Les Rigoles», 2019

Der 1986 im flämischen Hasselt geborene Brecht Evens studierte an der Luca School of Arts in Gent und lebt und arbeitet heute in Paris. Der internationale Durchbruch als Comiczeichner gelang ihm 2009 mit der Graphic Novel «Am falschen Ort», mit der er den Willy Vandersteen-Preis des Comicfestivals Stripdagen Haarlem für die beste Comicnovel in niederländischer Sprache gewann und auch beim Festival International de la Bande Dessinée in Angoulême ausgezeichnet wurde.


In «Am falschen Ort» begeistert Evens erstmals mit der eigenwilligen, konturlosen Aquarelltechnik, die seine Arbeit unverkennbar macht. Ohne Panels, in einer wunderbar subtilen und leuchtenden Farbigkeit gehalten, fliessen die Figuren, die Hintergründe und die ebenfalls gemalten, bunten Texte ineinander. Das raffinierte Spiel aus Überlagerung und Transparenz lässt das Innenleben der Personen nach aussen treten und macht Gefühle und Atmosphären sichtbar. In den auf diesen Erfolg folgenden Büchern «Die Amateure» (2011) und «Panter» (2014) entwickelt er seinen Stil weiter und fasziniert erneut mit fast magisch aufgeladenen, satt glühenden Bildern. 2016 veröffentlichte die Fondation Louis Vuitton in ihrer Travel-Book-Reihe das Buch «Paris», in dem Evens sein Wahlzuhause porträtiert. Beim Comicfestival von Angoulême 2019 wird sein aktuellstes Buch «Les Rigoles» (deutsch «Die Stadt Belgien») – über drei Menschen und ihre Wege durch eine rauschhafte, überlange Nacht – mit dem Fauve-Sonderpreis der Jury geehrt.


Evens hat in Antwerpen (2012) und Brüssel (2018) je ein grosses Fresko geschaffen und arbeitet auch für die Presse und in der Mode. Das Cartoonmuseum Basel zeigt die teilweise grossformatigen Originale des belgischen Künstlers in einer umfassenden Ausstellung zu sämtlichen Werken.